Logo schibliholenstein

villa ganz embrach

Das Dorf im Dorf

Versteckt im Zentrum von Embrach im Zürcher Unterland liegt ein bauliches Juwel aus der Gründerzeit. Das historische Ensemble auf über 3800 Quadratmetern besteht aus einer repräsentativen Villa, einem prachtvoll ausgestalteten Stall- und Remisengebäude und einem kleinen Waschhaus im Landhausstil. Die drei Gebäude liegen inmitten eines weitläufigen Gartens und stehen seit 1979 unter Denkmal- und Umgebungsschutz.

Das Grundstück bietet eine gut gelegene Landreserve inmitten des Dorfes. Die drei einzigartigen Denkmalschutzobjekte garantieren ein geschichtsträchtiges, unverwechselbares Ambiente. Eine Nutzungsstudie sollte die Möglichkeiten für ein bewilligungsfähiges Projekt für die Weiterentwicklung des Ensembles aufzeigen.

Die Planung sieht im hinteren Teil der Parzelle drei Neubauten mit insgesamt zehn Wohnungen vor. Sie sind in der Tiefe gestaffelt, um den wertvollen Bestandsbauten genügend Raum zu lassen. Auch gestalterisch ordnen sie sich respektvoll unter. Die darunter liegende Einstellhalle bildet die Voraussetzung für eine autofreie Umgebung.

In die denkmalgeschützte Remise können vier Wohn- und Ateliereinheiten und ein kleines Ladenlokal eingebaut werden. Die Villa kann weiterhin als Wohnhaus erhalten oder zu zwei repräsentativen Einheiten umgenutzt werden. Der zwischen Alt- und Neubauten liegende Park verbindet alle Teile zu einem harmonischen Ganzen. 

Das weiterentwickelte Anwesen kann so eine kleine, aber exquisite Auswahl an Lebensräumen für vielfältige Bedürfnisse und Altersklassen bieten – fast wie ein Dorf im Dorf.

 

Projektentwicklung Areal Villa Ganz, Embrach
Eigentümerschaft : privat
Termine : 2018–2020
Kosten : 10.0 Mio.
Leistungsumfang : Projektentwicklung, Baueingabe

Foto: Rüdiger Giehran